IT-Sicherheit gebündelt: Was integrierte Lösungen bringen – mit Demo!

Webcast-Aufzeichnung
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
47 Views / Downloads  
Egal wie gut Einzellösungen auch sein mögen – bei einem Flickenteppich aus separaten Security-Tools werden irgendwann Lücken in Ihrer Cyber-Abwehr entstehen. In diesem Webcast sprechen wir darüber, warum eine ganzheitliche Lösung besser ist und was sie alles können sollte.

Viele herkömmliche IT-Security-Produkte sind für genau eine Aufgabe spezialisiert. Ihnen fehlt es aber an Verbindungen untereinander und Zusammenarbeit mit anderen Tools. Sie verlangen einen hohen Verwaltungsaufwand – etwa zur Pflege von Lizenzen, zur Installation von Updates und Patches oder für die Durchführung von Kompatibilitätsprüfungen. Und das alles oft mit unterschiedlichen Benutzeroberflächen.

Profi-Hacker nutzen dieses Gewirr an Lösungen aus und finden dadurch Lücken und Einfallstore für ihre Angriffe. Eine einzige integrierte Lösung mit einem einheitlichen Ansatz kann hier helfen. In diesem Live-Webcast spricht Herr Markus Bauer von Acronis über die Besonderheiten einer solchen Lösung:

  • Ein Anbieter – gewährleistet eine nahtlose, vollständig integrierte Data Protection
  • Eine Lizenz – vereinfacht die Budgetierung und Einkaufsabläufe
  • Ein Agent – steigert die Performance und verhindert Konflikte zwischen Endpunkt-Agenten
  • Ein Backend – senkt die erforderlichen Infrastruktur-Anforderungen
  • Eine Konsole – ermöglicht schnellere Reaktionen, ohne zwischen verschiedenen Tools wechseln zu müssen
  • Eine Benutzerführung – bedeutet einheitliche, vertraute Interaktionen für alle Mitarbeiter

In einer Demo stellt Herr Bauer darüber hinaus „Acronis Cyber Protect“ vor. Mit dieser integrierten Lösung können Sie alle Sicherheitslücken in Ihrer IT-Infrastruktur und im Endgeräteschutz beseitigen. Moderiert wird der Webcast von Christian Töpfer von Heise Business Services.