Enterprise-Cloud-Backup und -Archivierung leicht gemacht

Eine Fallstudie zeigt, wie Tempo und Effizienz von Backup-Prozessen erhöht werden können
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
67 Downloads  
Um das gesamte Daten-Handling agiler, flexibler, einfacher und schneller zu gestalten, suchten die IT-Verantwortlichen einer Handelsverbundgruppe für Consumer Electronics nach einer neuen, leistungsfähigen Datenmanagement-Lösung. Diese sollte insbesondere auch die Backup-Prozesse beschleunigen. Das Whitepaper stellt die Lösung vor.

Inhalt:

Die IT-Verantwortlichen einer mittelständischen Handelsverbundgruppe suchten nach einer neuen, leistungsfähigen Datenmanagement-Lösung. Sie sollte das gesamte Daten-Handling agiler, flexibler, einfacher und schneller gestalten – und insbesondere auch die Backup-Prozesse beschleunigen.

Eine vollumfängliche Datensicherung dauerte in der Verbundgruppe 30 Stunden. Die neue Software sollte eine umfassende 360-Grad-Sicht auf die Daten bieten und dadurch ein schnelles und effizientes Backup ermöglichen. Zudem musste sie eine hochverfügbare und ausfallsichere Datenhaltung unterstützen und skalierbar genug sein, um sich schnell und flexibel an veränderte Rahmenbedingungen anzupassen.

Die größte Schwäche des Vorgänger-Systems bestand aber darin, dass es die unterschiedlichen Hardware- und Software-Komponenten nicht einheitlich abbilden und integrieren konnte. Demgegenüber sollte sich die neue Lösung nahtlos an die vorhandene Umgebung anbinden lassen und eine durchgängige sowie einfache Verwaltung der heterogenen IT-Infrastruktur ermöglichen. Das Whitepaper stellt die neue Lösung vor und zeigt, dass die Verbundgruppe davon in mehrfacher Hinsicht profitiert hat.

Originalauszug aus dem Dokument:

Die Commvault-Plattform verwaltet die Kernkomponenten der IT-Landschaft, nämlich die mehr als 200 innerhalb des NetApp-Metro-Clusters gespeicherten virtuellen Maschinen, die SQL-Datenbanken sowie die NAS-Daten. Schnell und einfach lassen sich Snapshots durchführen und redundante Datensätze deduplizieren. Und das Beste: Die Optimierung und Beschleunigung der Prozesse rund um Backup und Recovery. So wurde die Vollsicherung durch eine Replikationssicherung ersetzt, wodurch sich die Backup-Zeit von 30 Stunden auf wenige Stunden, teilweise sogar Minuten, reduzieren ließ, da nur noch geänderte Daten übertragen werden müssen.

Die Sicherungs- und Wiederherstellungsprozesse gestalten sich mit der Commvault-Datenplattform derart einfach und selbsterklärend, dass die Administratoren keinerlei tiefgreifende Kenntnisse der Gesamt-Infrastruktur benötigen und Abteilungsleiter Rebock auf eine zeitraubende Schulung seiner Mitarbeiter verzichten konnte – auch dank der engen Zusammenarbeit mit Commvault-Partner Anders & Rodewyk.

Er sieht seine Erwartungen voll erfüllt: „Wir nutzen die Datensicherung so, wie andere ihre Office-Anwendungen – und dazu muss sie transparent und selbsterklärend sein. Wenn es Probleme gibt, löst sie der Support schnell und zuverlässig. Der Commvault-Datenplattform können wir einfach vertrauen.“ 

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.