DSGVO - gestern, heute, morgen

Live Webcast am 25. Mai 2018, 11 Uhr
1 Bewertung
1
5
5
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
206 Views / Downloads  
Vor zwei Jahren verabschiedete die EU die Datenschutz-Grundverordnung. Am 25. Mai 2018 tritt diese endgültig in Kraft. Wie hat sich die Diskussion in den letzten zwei Jahren entwickelt? Wie wird weiter mit dem Thema umgegangen? Was bedeutet das für Ihr Unternehmen? Welchen Vorteil haben Privatpersonen aber auch Unternehmen aufgrund der DSGVO? Diesen Fragen geht der Webcast am 25.5. um 11 Uhr nach.

Über kaum ein Datum wurde in der jüngeren Vergangenheit so intensiv geredet wie über den 25. Mai 2018: An diesem Tag endet die Übergangsfrist für die vor zwei Jahren von der EU beschlossene DSGVO, die Verordnung tritt damit in Kraft. Hektisch haben viele Unternehmen in den vergangenen Monaten auf diesen Termin gearbeitet, um DSGVO-ready zu sein. Ob die Anstrengungen ausrechen, bleibt abzuwarten.

Privatleute wie Unternehmen sind nun gespannt, wie es weitergehen und was die nächsten Monate bringen werden. In letzter Zeit diskutierten Experten zum Beispiel immer wieder die hohen Bußgelder, die bei Verstößen vorgesehen sind. Die Branche wartet nun darauf, ob es zu der befürchteten Welle von Abmahnungen kommen wird. 

Richard Werner von Trend Micro geht im Webcast unter anderem auf diese Themen ein:

  • Strafmaß 4% nur bei „großen“ Verstößen
  • Was passiert bei Datendiebstahl – die Beantwortung der Schuldfrage
  • Rolle der IT-Sicherheit im Sinne des Datenschutzes.

Moderator der Sendung ist Martin Seiler von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt und diskutieren Sie mit! 

Kommentar verfassen

Alex H. Veill (25.05.2018, 12:18 Uhr)
Danke
Eine kurzweilige Stunde, vielen Dank!
Zwiz (26.05.2018, 16:07 Uhr)
Gute Präsentation von Fakten
Mir hat dieser /dieses / dies Webcast sehr gut gefallen. Über wichtige Themen wurde gesprochen, ich habe viele Anregungen und Stoff zum Nachdenken mitgenommen. Es wird noch einige Jahre dauern, bis sich diese Wissen und die Umsetzung des Gesetzes in einer Kulturleistung der Bevölkerung der Bundesrepublik niederschlagen wird. Dazu ist es einfach zu komplex, was keine Kritik ist, sondern eine sachlich angemessene Feststellung.
Bitte mehr zu diesem Thema.
Schwerpunkt: die kleine Unternehmen / Ein-Personen-Unternehmen und die Umsetzung der EU-DGSVO.
Vielen Dank

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.