Welche Anwendungen werden in IHREM Netzwerk genutzt?

Kostenloser On-Demand-Webcast vom 19.05.2011
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
460 Views / Downloads  
Unbekannte Applikationen, die über das Unternehmensnetz kommunizieren, bedrohen die IT-Sicherheit. Damit kein Schaden entsteht, müssen Sie Gegenmaßnahmen ergreifen. In unserem Webcast vom 19. Mai 2011 um 11:00 Uhr erfahren Sie, welche Anwendungen besonders populär sind, wie Sie sie aufspüren können und was Sie tun können, damit von Ihnen kein Schaden verursacht wird.

Mit 70 Prozent oder mehr macht Internet-Traffic einen Großteil des Datenvolumens innerhalb von Unternehmensnetzwerken aus. Vieles davon resultiert aus einer neuen Generation von geschäftlichen und persönlichen Anwendungen, die Mitarbeiter häufig ohne das Wissen, geschweige denn das Einverständnis der IT-Abteilung nutzen. Das geht weit über Facebook hinaus: Hunderte von Applikationen bevölkern die Netzwerke heutzutage. Meist ist der IT-Abteilung gar nicht bewusst, welche Programme über ihr Netz kommunizieren - sie ist daher auch nicht in der Lage, sie zu kontrollieren und die damit verbundenen Gefahren abzuwehren. Selbst die Verbindung von Port-basierender Firewall mit Intrusion Prevention Systemen (IPS), URL-Filterung oder Proxies vermag hier wenig auszurichten. Das liegt daran, dass viele Applikationen bestimmte Methoden verwenden, um nicht entdeckt zu werden. Das reicht vom Port-Hopping über das Tunneln der Übertragungen in anderen, häufig gebrauchten Diensten und Protokollen wie zum Beispiel HTTP bis hin zur Verschlüsselung mit SSL.

Im Mai 2011 wird Palo Alto Networks die 7. Ausgabe seines 'Application Usage and Risk Report' veröffentlichen. Dieser Bericht bietet einen Einblick in Anwendungen und Netzwerk-Kommunikationen innerhalb mehr als 1200 Unternehmensnetzwerken weltweit, 400 davon aus Europa. Die aktuellen Erkenntnisse beinhalten die Nutzung von mehr als 1000 unterschiedliche Anwendungen und die Zunahme von verschlüsselnden und 'ausweichenden' Anwendungen welche es IT Organisationen zunehmend erschweren diese zu erkennen und einschließlich der damit verbundenen Risiken zu kontrollieren.

In diesem Webcast erfahren Sie:
- welche Anwendungen auch in Deutschland sehr beliebt sind
- von welchen Anwendungen die größten Risiken ausgehen
- Trends beim Gebrauch von Applikationen, die ein Risiko für das Unternehmen 
  darstellen und die Produktivität beeinträchtigen können und
- wie Sie Ihr Unternehmen schützen können.

Achim Kraus von Palo Alto Networks erläutert, was heutzutage tatsächlich in Unternehmensnetzwerken stattfindet. Er erläutert, wie Palo Alto Networks Netzverkehr und Anwendungen mit ihrer 'Next Generation Firewall' analysiert und Ihnen dabei helfen kann, potenziell schädliche Applikationen und deren Missbrauch aufzuspüren und zu kontrollieren. Moderiert wird der Webcast von Martin Seiler von heise online.

Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.