So modernisieren Sie Ihre SAP Archivierungs-Infrastruktur

Revisionssichere Archivierung von SAP-Dokumenten mit einem software-definierten Archivierungsansatz
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
4 Downloads  
Archivierte SAP Daten und Dokumente müssen strenge interne und externe Anforderungen erfüllen. Lesen Sie in diesem Whitepaper, wie Sie mithilfe von Software-Defined-Archiving Ihre SAP-Archivspeicherinfrastruktur modernisieren, dabei die Gesamtbetriebskosten (TCO) senken und die Integrität der archivierten Dokumente sicherstellen.

Inhalt:

Der Schutz von SAP-archivierten Anhängen und Datenarchivierungsdateien sowie die langfristige Sicherstellung ihrer Verfügbarkeit und Integrität sind wichtig, um strenge interne und externe Anforderungen zu erfüllen. Diese Anforderungen können jedoch weder von SAP-zertifizierten DMS-Systemen noch von Speicherhardware allein erfüllt werden .

Wenn Sie SAP-Dateien langfristig archivieren möchten stellen sich deshalb eine Reihe von Fragen. Nutzen Sie ein SAP ArchiveLink-fähiges ECM System? Wie stellen Sie sicher, dass die in Ihrem DMS/ECM gespeicherten Daten sicher, verfügbar, unverändert und rechtskonform archiviert werden? Wie bewahren Sie die Kosteneffizienz Ihrer SAP-Archivierung, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Diese Herausforderungen sind nicht einfach zu bewältigen, aber mit dem Software-Defined Archiving (SDA) Ansatz können Sie diese meistern.

Erfahren Sie in diesem Whitepaper wie Sie:

  • Eine Archivierungs- und WORM-Speicher Infrastruktur hinter Ihrem SAP ArchiveLink-fähigen DMS/ECM implementieren
  • Problemlos bei Bedarf Ihr Datenarchiv skalieren
  • Hardware-Unabhängigkeit erreichen, sodass Sie Ihr Archiv schnell und einfach an neue Speichertechnologien anpassen können
  • Auf Industriestandards setzen und dadurch Ihre Archivkosten deutlich senken, anstatt Ihre Daten in einer Blackbox zu speichern

Originalauszug aus dem Dokument:

Ausschlaggebende Kriterien für Archivierungslösungen

■ Ein zukunftssicherer Ansatz: Die Lösungen müssen über eine zukunftsweisende
Technologie verfügen, um mit den unvermeidbaren technologischen Weiterentwicklungen
ihrer Geschäftsanwendungen und Speichersystemen Schritt zu halten.

■ Skalierbarkeit und Kosteneffizienz: Die Lösungen müssen kosteneffizient und
skalierbar sein, um der Datenexplosion auch mit eingeschränktem Budget Herr
werden zu können.

■ Schutz und Integrität der Daten: Sinnvolle Lösungen müssen über Funktionen
und Tools verfügen, die die langfristige Integrität und den Schutz von Daten sicherstellen
(z. B. WORM-Speicherung, Datenreplikation, Verschlüsselung, Integritäts-
Checks usw.).

■ Zertifizierung der Compliance: Zur Einhaltung der gesetzlichen Regelungen
für die Datenspeicherung benötigen Unternehmen eine Lösung, mit der die Integrität
und Verfügbarkeit kritischer Daten sowie die Verwaltung der Aufbewahrungsfristen
auf Speicherebene gesichert ist, und deren Erfüllung höchster IT-Sicherheitsstandards
von unabhängigen Auditoren zertifiziert ist. Diese Anforderungen
können jedoch nicht durch das SAP-System, DMS-Anwendungen oder die Speicher-
Hardware allein erfüllt werden.