Security Automation – Effiziente und ressourcenschonende Sicherheit

Webcast-Aufzeichnung vom 30.1.2018
1 Bewertung
1
5
5
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
131 Views / Downloads  
Das Absichern der digitalen Prozesse im Unternehmen hat heutzutage höchste Priorität. Diese Aufgabe ist aber sehr aufwändig und verschlingt viel Zeit und Geld. Daher empfiehlt es sich, Möglichkeiten zur Automatisierung zu nutzen, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Welche sich hier anbieten und wie Sie eine entsprechende Sicherheitsstrategie aufbauen können, erfahren Sie im dieser Webcast-Aufzeichnung.

Müssen auch Sie für höchst mögliche Sicherheit in Ihrem Unternehmen sorgen und verhindern, dass Angreifer Prozesse lahmlegen? Dann wissen Sie, mit welchem Aufwand das verbunden ist. Zumal „Sicherheit“ keinen Status darstellt, der, einmal erreicht, bestehen bleibt. Vielmehr handelt es sich hier um einen fortwährenden Prozess, der immer und immer wieder von vorne beginnt.

Dabei sahen sich Unternehmen lange Zeit „nur“ dem Internet und Hacking „as a challenge“ ausgesetzt. Mittlerweile hat sich die Lage dramatisch verändert, wir sind inzwischen längst über die Evolutionsstufen Perimeter- und Informationssicherheit hinweg. Heute ist proaktive Sicherheit gefragt - nicht zuletzt, weil wir dem Phänomen „Hacking as a service“ gegenüberstehen und Angreifer sehr viel Energie aufwenden, um an ihr Ziel – und Ihre Daten – zu gelangen.

Gleichzeitig schreitet die Digitalisierung der Unternehmen unaufhaltsam voran. Damit eine Sicherheitsstrategie greifen und sämtliche Systeme und Daten ordentlich schützen kann, ist eine Integration aller vorhandenen Sicherheitstools unabdingbar. Das Ziel dabei muss sein: Sicherheitsvorfälle automatisch zu erkennen und automatisch eingreifen zu können.

Globale Vernetzung hat globale Gefahren zur Folge, kann aber auch globales Wissen zur Abwehr der Angriffe mit sich bringen. Wie solch ein globales Wissen entsteht und wie Sie eine Security-Strategie aufbauen können, die den heutigen Herausforderungen gewachsen ist, das erfahren Sie in dieser Aufzeichnung unseres Webcasts vom 30. Januar 2018.

Ihre Fragen zum Thema beantwortet Ihnen live Jan Willeke-Meyer von Fortinet. Moderiert wird die Sendung von Martin Seiler von Heise Business Services.

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.