In eigener Sache: So setzt Heise Medien die DSGVO um

0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
1124 Aufrufe  

Nach einem Vorlauf von zwei Jahren findet die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am heutigen Tag endlich ihre Anwendung. Wir informieren Sie hier, wie Heise Medien den neuen europäische Datenschutz umgesetzt hat.

Endlich ist sie da, die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)! Auch hinter den Mitarbeitern von Heise Medien und den verschiedenen Redaktionen liegen einige Monate Arbeit. In dieser Zeit haben wir das neue europäische Recht umgesetzt und in unseren Publikationen, in Veranstaltungen und Webinaren über die DSGVO informiert. Wer sich noch einmal einen Überblick über die neuen Regelungen verschaffen will, kann dies z.B. in unserem kostenlosen c't-Booklet: Fit für die DSGVO tun.

Heise Medien nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst und tat dies auch schon lange vor Einführung der DSGVO. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Um sicherzustellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von unseren externen Dienstleistern beachtet werden, haben wir einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen.

Erweiterte Datenschutzerklärung

Einen Überblick über die Umsetzung des Datenschutzes bei Heise Medien und die von uns ergriffenen Maßnahmen bildet die von uns neu gestaltete Datenschutzerklärung als zentrales Dokument und Vorgabe zum Umgang mit Daten im Verlag. Dort finden Sie neben Ansprechpartnern und Kontaktdaten auch alle wichtigen Informationen darüber, wie wir konkret mit Ihren Daten umgehen. Zudem informieren wir Sie detailliert über die Ihnen zustehenden Rechte, etwa auf VergessenwerdenAuskunft oder Datenübertragbarkeit.

Weitere wichtige Punkte waren vor allem die umfangreiche Datenschutzschulung der Mitarbeiter des Verlags von der Geschäftsführung bis zum Praktikanten sowie die Benennung einer "schnellen Eingreiftruppe" zur Meldung von Datenpannen. Hinsichtlich des derzeit auch unter Datenschützern strittigen Umgangs mit Cookies und Tracking haben wir uns zunächst für die Beibehaltung unserer bisherigen Opt-Out-Lösung entschieden. Hier sind wir gerade in Gesprächen mit anderen Unternehmen mit dem Ziel, kurzfristig eine übergreifende Lösung zu entwickeln. Sie soll den Nutzern unserer Angebote die Möglichkeit bieten, im Detail selbst über die Verwendung von Cookies auf unseren Seiten zu entscheiden.

Partner unter der Lupe

Wir haben die DSGVO zum Anlass genommen, die Zusammenarbeit mit unseren Partnern neu zu strukturieren. Hier standen insbesondere die Unternehmen im Vordergrund, mit denen wir so genannte Auftragsverarbeitungen unterhalten. In deren Rahmen werden Daten von Mitarbeitern und Kunden an die Partner weitergegeben, die sie dann in unserem Auftrag verarbeiten. Dies geschieht etwa im Rahmen von Hosting, dem Versand von Marketing-E-Mails oder dem Betrieb unseres zentralen CRM.

Mit diesen Partnern haben wir neue Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung geschlossen, die unter anderem Angaben zu den jeweils getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten enthalten. Bei Partnern mit aus unserer Sicht besonders hoher Bedeutung für die Verarbeitung der bei uns anfallenden Daten waren wir darüber hinaus vor Ort und haben uns im Rahmen einer Datenschutzfolgeabschätzung detailliert von der Einhaltung der strengen Vorgaben der DSGVO überzeugt. Sämtliche Ergebnisse haben wir entsprechend dokumentiert. Wenn Sie Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen gerne unter datenschutz@heise.de zur Verfügung. Fragen rund um Abos und Kundendienst beantwortet datenservice@heise.de. (Joerg Heidrich) / (anw

HINWEIS: Dieser Artikel erschien ursprünglich hier.

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.