Erfolgreiches und performantes Datenmanagement in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen

Live-Webcast am 30. Oktober 2018 um 11 Uhr
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
Daten sicher in einer Multi-Cloud zu bewegen, würde vielen Unternehmen helfen, ihre Applikationen und Workloads schnell und flexibel auszuführen. Deshalb integrieren die großen Hyperscaler das Data-Fabric Konzept von NetApp. Welche Vorteile dabei für Sie und Ihr Unternehmen herausspringen, erfahren Sie in diesem Webcast.

Die Cloud ist längst eine feste Größe in der Unternehmens-IT, und dies aus gutem Grund: Im Zuge der Digitalisierung wird erwartet, dass die IT neue Geschäftsprozesse schnell umsetzt – eine Anforderung, die ohne die Cloud kaum erfüllt werden kann.

Deutsche Unternehmen bevorzugen dabei einen hybriden Cloud-Ansatz. Dafür werden Workloads in eine Public Cloud wie Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure oder Google Cloud Platform (GCP) ausgelagert. Sensible Daten, vor allem personenbezogene oder geschäftskritische Daten, bleiben jedoch in der Private Cloud innerhalb der eigenen Infrastruktur.

Bei der Public Cloud geht der Trend dahin, diverse Cloud-Dienste von unterschiedlichen Anbietern sowie verschiedene Betriebsmodelle parallel zu nutzen. Eine solche Multi-Cloud hat Vorteile, ist aber auch komplex und die Umsetzung erfordert einheitliche Sicherheitsrichtlinien, Datenschutz und Compliance. Gutes Datenmanagement ist daher unverzichtbar: Es stellt sicher, dass die richtigen Daten zur richtigen Zeit in der geforderten Geschwindigkeit zur Verfügung stehen.

NetApp bietet dafür einen fortschrittlichen Ansatz mit dem Data-Fabric-Konzept. Es beschreibt ein zentrales Management von Daten über alle Ressourcen hinweg – inklusive der Cloud. Innerhalb der Data-Fabric können Datenbestände sicher über alle Infrastrukturen transferiert werden, unabhängig davon, wo sie liegen. Ziel ist, dass Unternehmen die leistungsfähigen IT-Ressourcen von Public-Cloud-Anbietern für ihre Enterprise Application Workloads nutzen können, ohne die Kontrolle über ihre Daten abzugeben und komplexe Änderungen an ihrer Architektur vorzunehmen.

Im Live-Webcast am 30.10.2018 um 11 Uhr diskutieren Holger Kärcher, Cloud Business Development Manager EMEA bei NetApp, und Axel Oppermann, Analyst des Beratungs- und Analystenhauses Avispador, über

  • neue Cloud Services,
  • die Rolle der Multi-Cloud als Teil einer Hybrid-Cloud-Strategie,
  • die Integration von NetApp in AWS, Google und Azure.

Herr Kärcher und Herr Oppermann werden während der Live-Sendung die Fragen der Zuschauer beantworten. Moderiert wird der Webcast von Christian Töpfer von Heise Business Services. Registrieren Sie sich jetzt!

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.