Warum Bandsicherung noch immer unverzichtbar ist

Effizienter Einsatz von Tape-Laufwerken als Teil jeder Backup-Strategie
Jetzt bewerten:
0 %
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
28 Downloads  
Angesichts explodierender Datenmassen werden kostengünstige Massenspeicher immer wichtiger. Dieses Whitepaper erklärt, warum die gute alte Tape-Technik hierbei die Nase vorn hat.

Inhalt:

Angesichts von Cloud Computing und SSDs wirken Tapes und Bandlaufwerke hoffnungslos antiquiert. Tatsächlich haben sie sich aber in den vergangenen Jahren massiv weiterentwickelt und bieten immer noch ein unschlagbares Preis-zu-Kapazitäts-Verhältnis – angesichts der rasend schnell steigenden Datenmassen ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Wie groß das Einsparpotenzial ist, zeigt eine Beispielrechnung des Beratungshauses ESG. Bei einer Speicherung von 1.000 Terabyte an Daten über zehn Jahre betragen die Kosten bei einer festplattenbasierten Lösung 15 Millionen US-Dollar und in der Cloud 6 Millionen US-Dollar. Nutzt man dagegen moderne Tape-Laufwerke auf LTO-8-Basis, belaufen sich die Gesamtkosten lediglich auf zwei Millionen US-Dollar.

Dieses Whitepaper liefert Ihnen viele weitere Argumente für die Tape-Sicherung. Erfahren Sie unter anderem:

  • Welche enormen Speicherkapazitäten aktuelle Tape-Systeme haben und wie sich diese entwickeln werden.

  • Wie Sie Tape effizient in Ihre Backup-Strategie einbinden.

  • Welche Erfahrungen andere Unternehmen gemacht haben.

Originalauszug aus dem Dokument:

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Ein weiterer Vorteil ist die Umweltverträglichkeit und der geringe Energieverbrauch von Bandarchiven. Storage-Einheiten mit Festplatten verbrauchen permanent Strom: Sie arbeiten im Dauerbetrieb und müssen zudem gekühlt werden. Tape-Libraries dagegen sind inaktiv, wenn sie nicht genutzt werden – sie benötigen weder Strom noch Kühlung.

Zukunftsfähigkeit

Der LTO-Standard sorgt für eine hohe Zukunftsfähigkeit. Er ist gemeinsam von Unternehmen wie IBM, HP und Quantum erarbeitet worden und wird fortwährend weiterentwickelt. Im Jahr 2018 haben sich die Hersteller auf die technischen Spezifikationen der Nachfolgegenerationen bis LTO-12 verständigt. Viele Geräte auf dem Markt sind zu älteren Standards abwärtskompatibel, sodass die langfristige Datenwiederherstellung garantiert ist.

Die neunte LTO Generation wird ihre unkomprimierte Speicherkapazität erneut verdoppeln. Auch die Datenkompression wird weiterentwickelt, eine Verdoppelung der komprimierten Datenmenge ist möglich. Die Roadmap zeigt, dass auch das weitere Wachstum der üblicherweise von einem Unternehmen genutzten Datenmengen kein Problem für die Tape-Technologie ist.