5 Gründe, Ihren alten PC in den Ruhestand zu schicken

0 Kommentare  
1226 Aufrufe  

 

Autor: Beth Stackpole

 

Verschaffen Sie sich in diesen turbulenten Zeiten einen Vorsprung gegenüber Ihrer Konkurrenz und steigern Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter mit einer durchdachten PC-Modernisierungsstrategie.

Aus den Augen, aus dem Sinn – so oder so ähnlich lautet angesichts des rapiden Anstiegs von Fernarbeit aufgrund von COVID-19 das Motto vieler Unternehmen, wenn es um PCs geht. Solange es noch für Videokonferenzen taugt, wird die Produktivität der Mitarbeiter schon ausreichen. Aber die Realität sieht weitaus komplexer aus.

Sollten Sie mit Ihrem Unternehmen – wie viele andere auch – noch an einem vierjährigen PC-Modernisierungszyklus festhalten, so sollten Sie diesen im Angesicht der neuen Welle von Fernarbeit vielleicht noch einmal überdenken. Schon vor der aktuellen globalen Gesundheitskrise waren Nutzer zunehmend mobiler ausgerichtet und sahen sich mit neuen Risiken rund um Sicherheit, Flexibilität, Effizienz und Produktivität konfrontiert.

Die Weiterführung der präventiven und freiwilligen Fernarbeit stellt IT-Mitarbeiter zudem vor neue Herausforderungen. Das Onboarding neuer Mitarbeiter, die Betreuung von Bestandsmitarbeitern sowie die Pflege der Systeme zum Erhalt der maximalen Produktivität sind Herausforderungen, die nun zusätzlich zu etwaigen übergeordneten Aufgaben anfallen.

Die Verwaltung von veralteten Systemen ist schwierig genug, wenn sich alle Mitarbeiter an einem Ort befinden. Nun, da dies zunehmend seltener wird, können sich mögliche Probleme exponentiell vervielfachen. Kein Unternehmen kann es sich leisten, regelmäßig durch ungeplante Ausfallzeiten ausgebremst zu werden, und auch unter Mitarbeitern macht sich schnell Frustration breit, wenn ihre Produktivität in Mitleidenschaft gezogen wird.

„Veraltete Systeme bedeuten für Unternehmen nicht nur Produktivitäts- und Sicherheitsrisiken, sie stellen IT-Manager mit größtenteils in Fernarbeit beschäftigten Mitarbeitern auch vor größere Herausforderungen in Sachen Wartung und Betreuung“, erklärt Matt Unangst, Director of Commercial Client Business bei AMD.

Apropos veraltete Systeme, TechAisle berichtete schon 2016, dass sich die Wartungskosten von PCs, die mehr als 4 Jahre alt ist, auf bis zu 1.700 $ pro Jahr belaufen können[1]. Versteckte Kosten dieser Art können sich schnell summieren und sich auf die TCO auswirken.

Falls Sie die Modernisierung Ihrer PCs noch immer als Luxus betrachten, sehen Sie es doch stattdessen als Gelegenheit für immense Produktivitäts-, Leistungs- und Kollaborationssteigerungen. Die AMD Ryzen™ PRO 4000 Prozessorfamilie und ihre Partnerplattformen erfüllen sämtliche Computeranforderungen moderner Unternehmen und stellen eine unkomplizierte Strategie zur Produktivitätssteigerung und PC-Modernisierung dar.

 

Sie sind noch nicht überzeugt? Hier sind fünf gute Gründe, die Modernisierung Ihrer PCs nicht länger aufzuschieben.

Erhöhen Sie Ihre Leistungen. Steigende Komplexität, vielfältigere Arbeitsprozesse, vermehrtes Multitasking und zunehmende Fernarbeit – das ist die neue Realität der Arbeit seit 2020. Mit der höchsten Anzahl von Kernen und Threads in einem mobilen Business-Prozessor für ultradünne Notebooks im Ryzen 7 PRO 4750U bieten die AMD Ryzen PRO Prozessoren erstklassige Performance und Responsivität für eine breite Palette von Arbeitsprozessen – von der Bewältigung datenintensiver Aufgaben, über die Wiedergabe von Videokonferenzen, bis hin zur Kompilierung von Programmcode.[2]

Verglichen mit dem Ryzen 5 PRO 3700U Prozessor der vorherigen Generation ermöglicht die AMD Ryzen 7 PRO 4750U Plattform eine Leistungssteigerung von bis zu 37 % bei der Ausführung von Microsoft Office im PCMark 10 Applications Benchmark.  Darüber hinaus bietet die aktuelle AMD Plattform im Vergleich zur vorherigen Generation bis zu 19 % schnellere Performance in Microsoft Word, bis zu 77 % schnellere Performance in Excel und bis zu 27 % schnellere Performance in PowerPoint.

Und diese erstklassige Performance kommt ohne Kompromisse in Sachen Akkulaufzeit. Die professionelle Plattform der AMD Ryzen PRO Prozessoren ermöglicht bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit und trägt so zur Maximierung der Mitarbeiterproduktivität bei.[3]

Nutzen Sie die verbesserten Sicherheitsfunktionen. Niemals war der Schutz Ihrer sensiblen Unternehmensdaten wichtiger als jetzt. Moderne Notebooks und PCs werden oft nicht komplett ausgeschaltet und sind somit einer erhöhten Gefahr für Datendiebstahl ausgesetzt. AMD Ryzen PRO Prozessoren verfolgen mittels AMD PRO Sicherheitsfeatures einen mehrschichtigen Ansatz, der Daten auch vor ausgefeilten Angriffen schützen und Ausfallzeiten verhindern kann. Neben einer Reihe von Sicherheitsfunktionen auf Chip- und Firmware-Ebene verschlüsseln AMD Ryzen PRO Prozessoren den gesamten Systemspeicher mittels AMD Memory Guard und reduzieren somit die Gefahr von physischen Speicherangriffen, auch wenn sich der Laptop im Ruhemodus befindet.

Profitieren Sie von vereinfachtem IT-Management. Viele ohnehin unterbesetzte IT-Abteilungen freuen sich bei der Betreuung von Mitarbeitern in Fernarbeit über jede mögliche Hilfe. AMD PRO Manageability bietet eine vollständig plattformübergreifende Funktionspalette auf sämtlichen PRO Prozessoren, um die Fernwartung von Geräten zu erleichtern. AMD PRO Manageability ermöglicht eine einfache Verwaltung vielfältiger PC-Umgebungen, von der vereinfachten Bereitstellung mit Windows® Autopilot, über die effiziente Patchverwaltung zur Adressierung von Sicherheitslücken, bis hin zur fortlaufenden Verwaltung einer Vielzahl von Systemfragen.  AMD Ryzen PRO Prozessoren unterstützen zudem sämtliche Funktionen von Microsoft Endpoint Manager – einer cloudbasierten Verwaltungslösung zur Provision, Bereitstellung, Verwaltung und Sicherung der Endpunkte und Applikationen Ihres gesamten Unternehmens. 

Sorgen Sie für mehr Effizienz. Unternehmen brauchen die neuste Hardware, um die modernen Softwareanforderungen der heutigen Zeit zu bewältigen. Zudem kann der Betrieb von Altsystemen signifikante versteckte Kosten verursachen. Laufende Wartungs- und Reparaturdienstleistungen schmälern nicht nur Ihren Profit, sie können auch schnell die Kosten für ein Upgrade Ihrer PCs oder Laptops übersteigen. Neue PCs mit Ryzen PRO Prozessoren tragen durch führende Performance und bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit auf einer Premium-Plattform³ zur Steigerung der Effizenz bei – erhöhen Sie Ihre Produktivität, indem Sie Ausfallzeiten aufgrund von Problemen mit veralteter Hardware, wie etwa lange Einschaltzeiten, häufige Abstürze oder verkürzte Akkulaufzeiten eliminieren und reduzieren Sie Ihre TCO durch einen geringeren Stromverbrauch dank hocheffizienter Prozessoren.[i]

Dank professioneller Qualität, langfristiger Verlässlichkeit und planbarer Softwarestabilität sorgen neue PCs mit Ryzen PRO Prozessoren nicht nur für unternehmerische Sicherheit, sie sind auch eine logische Wahl für die in Fernarbeit beschäftigte und hochmobile Arbeitskraft von heute.

Treffen Sie die beste Wahl für Ihr Unternehmen. Egal ob Notebook oder Desktop – AMD Ryzen PRO Prozessoren sind in einer Vielfalt von kommerziellen OEM-Produkten unterschiedlichster Preisklassen erhältlich und bieten eine Vielzahl von Optionen für verschiedenste Budgets und Benutzeranforderungen.

In der aktuellen Pandemie ist das Geschäftswesen oft schnelllebiger denn je. Ihr Unternehmen kann es sich nicht leisten, zu stagnieren, wenn es so viele Optionen gibt, die Produktivität Ihrer Mitarbeiter zu steigern und einen Vorsprung gegenüber Ihrer Konkurrenz auszubauen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

https://www.amd.com/de/where-to-buy/commercial-systems

https://www.amd.com/de/processors/laptop-processors-for-business

https://www.amd.com/de/ryzen-pro

https://www.amd.com/de/technologies/pro-technologies

https://community.amd.com/community/amd-business/blog/2020/05/07/the-new-standard-for-modern-business-notebooks-amd-ryzen-pro-mobile-processors

 


[1] Small Business PC Study, TechAisle, 2016

[2] „Höchste Anzahl von Kernen und Threads“ in einem mobilen Business-Prozessor für ultradünne Notebooks. Stand: Februar 2020.  RNP-19

[3] Ein entsprechend konfiguriertes HP EliteBook 835 G7 mit AMD Ryzen 7 PRO 4750U Prozessor profitiert von bis zu 24 Stunden MM14-Batterielaufzeit: press.hp.com/us/en/press-releases/2020/hp-provides-ultimate-office-experience-at-home.html Die tatsächliche Akkulaufzeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter: Systemkonfiguration und Software, Einstellungen, Produktnutzung und -alter sowie Betriebsbedingungen. AMD hat die Angaben zur Akkulaufzeit nicht unabhängig getestet oder verifiziert. Weitere Details unter www.bapco.com. RNP-28

[i] Total Cost of Ownership (TCO) – Anschaffungskosten + Betriebskosten. Stromkosten gehören zu den Betriebskosten. Effizientere Prozessoren können daher im Vergleich zu Prozessoren mit höherem Stromverbrauch zur Senkung der TCO beitragen.