Hochverfügbarkeit für KMUs – einfach und kostengünstig

Kostenloser On-Demand-Webcast vom 25.10.2011
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
579 Views / Downloads  
Der Wettbewerbsdruck wird immer größer, auch kleine und mittelständische Unternehmen sind darauf angewiesen, immer leistungsfähig zu sein. Eine hochverfügbare IT-Infrastruktur ist deshalb die wichtigste Voraussetzung, um wettbewerbsfähig agieren zu können. Was Hochverfügbarkeit genau bedeutet, welche Systeme davon betroffen sind, was Sie tun können, um Ihre IT ausfallsicher zu machen und was das kostet, erfahren Sie in unserem On-Demand-Webcast vom 25. Oktober. Ihre Fragen zum Thema beantwortet unser Hochverfügbarkeitsexperte Falk Birkner von Collax.

Systemausfälle können für Unternehmen schnell teuer werden. Schon eine einzige Stunde Downtime kann in einem mittelständischen Unternehmen (mit 500 Mitarbeitern) je nach Branche mit Beträgen bis zu 18.000 Euro zu Buche schlagen. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen schieben das Thema dennoch auf die lange Bank. Dabei lassen sich unnötige Kosten vermeiden, indem man rechtzeitig dafür sorgt, dass zumindest kritische Systeme ausfallsicher und hochverfügbar sind. Dass Hochverfügbarkeitslösungen nicht mehr teuer und komplex sein müssen, zeigen wir in unserem Webcast.

Falk Birkner von der Collax GmbH erläutert dabei unter anderem, welchen Anforderungen eine moderne IT-Infrastruktur bei kleinen und mittleren Unternehmen genügen muss. Er führt anschließend aus, wie sich basierend auf Virtualisierungs- und Hochverfügbarkeitstechnologien eine sichere und zugleicherschwingliche Infrastruktur aufbauen lässt, die sich einfach und schnell implementieren lässt, nur geringen Administrationsaufwand erfordert und auch Wartungsarbeiten ohne Downtime ermöglicht.

Dass entsprechende Produkte zur Umsetzung solcher Architekturen kein Vermögen kosten, zeigt Falk Birkner am Beispiel der Collax V-Family. Mit Collax V-Cube als Virtualisierungsserver, Collax Inter-V für das Clustermanagement und Collax V-Store als integrierte Speicherlösung können kleine und mittlere Unternehmen eine sichere und gleichzeitig erschwingliche Infrastruktur aufbauen. Virtualisierung, Clustering und Hochverfügbarkeit sind in einer Lösung zusammen gefasst und auf Wunsch auch als Appliance verfügbar sowie im Idealfall innerhalb eines Tages einsatzbereit.

Herr Birkner beantwortete während der Sendung gerne Ihre Fragen zum Thema. Moderator der Veranstaltung ist Martin Seiler von heise online.

Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.