Warum ein Daten-Backup in der Cloud keinen Kontrollverlust bedeutet

0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
8690 Aufrufe  

Zu einem soliden Backup-Konzept gehören das regelmäßige Sichern von Daten und die Auslagerung der Datensicherungen an wenigstens einen zweiten Standort. Mit externen Lösungen wie Azure Backup und Archivierung werden lokale Sicherungsspeicher- und Archivierungslösungen sicher in die Cloud erweitert – und das zu erschwinglichen Kosten.

Dieses ganz grundsätzliche Konzept würde auch jedes kleine oder mittelständische Unternehmen für sich unterschreiben. Aber Hand aufs Herz: Selbst, wenn man sich diese Datensicherung, die fast selbstverständlich sein sollte, auf die Fahnen geschrieben hat, ist der Schritt von der Idee zur Umsetzung doch größer als man denkt. Speziell in kleinen und mittelständischen Unternehmen kommt dann doch immer etwas dazwischen, was wichtiger zu sein scheint, als die Datensicherung.

In der Realität sieht es häufig so aus, dass eine Datensicherung eher unregelmäßig durchgeführt wird. Oft werden die Daten dann in einem wöchentlichen oder monatlichen Rhythmus auf ein zweites System am selben Standort gespiegelt oder gesichert. Eine Auslagerung an einen entfernten Standort findet jedoch so gut wie gar nicht statt.

Datensicherung auslagern

Eine Möglichkeit, sich hier das Leben deutlich zu vereinfachen, ist die Nutzung von externen Lösungen wie Azure Backup und Archivierung. Damit werden lokale Sicherungsspeicher- und Archivierungslösungen sicher in die Cloud erweitert – und das zu erschwinglichen Kosten.

Eine solche „Auslagerung“ der Datensicherung hat gleich mehrere Vorteile:

  • Flexible Skalierbarkeit bei nutzungsbasierter Bezahlung
    Eine Sicherungsspeicherlösung in der Cloud ist nicht nur hochgradig skalierbar – wächst also mit dem Datenwachstum eines Unternehmens mit – sondern Sie senken gleichzeitig Planungsrisiken und profitieren von einem Cloud-Modell mit nutzungsbasierter Bezahlung.
  • Bessere Nutzung von Ressourcen
    Mit „Backup-as-a-Service“- und Hybridspeicherlösungen lassen sich Daten und Anwendungen mit wenig Aufwand sichern und problemlos über die Cloud wiederherstellen. Das bedeutet gleichzeitig, dass die Produktivität von Unternehmen gesteigert werden kann, da weniger Zeit in die Verwaltung einer lokalen Sicherungsspeicherinfrastruktur und -software investiert werden muss.
  • Einfache Einhaltung von gesetzlichen Richtlinien
    Mit Azure Backup lassen sich sowohl Unternehmensrichtlinien als auch gesetzliche Compliance-Bestimmungen einhalten. Sicherungsdaten können bis zu 99 Jahre aufgehoben werden. Zudem kann der Kunde selbst wählen, welche Azure-Region weltweit als Sicherungs- und Archivierungsstandort genutzt werden soll – wahlweise auch Deutschland.
  • Sicherheit auf Unternehmensniveau
    Durch die Verlagerung des Sicherungsspeichers in die Cloud lassen sich die Infrastrukturinvestitionen für Remote- und Filialstandorte senken. Statt ein eigenes, teureres Intranet aufbauen und betreiben zu müssen, können die Daten in der bevorzugten Azure-Rechenzentrumsregion weltweit – und damit in der Nähe der Filialstandorte – gespeichert werden. Sowohl ruhende Daten als auch Daten während der Übertragung sind mit Sicherheit auf Unternehmensniveau geschützt.

Statt ein eigenes, teureres Intranet aufbauen und betreiben zu müssen, können die Daten in der bevorzugten Azure-Rechenzentrumsregion weltweit – und damit in der Nähe der Filialstandorte – gespeichert werden.

Wer hat die Kontrolle über die Daten?

Nun kann man sich mit einem Daten-Backup in die Cloud also Ressourcen und Kosten sparen und die Daten sind im Zweifelsfall jederzeit zugänglich. Aber die große Frage für Unternehmer wird sein: Wer hat die Kontrolle über meine Daten? Tatsächlich können Nutzer hier unbesorgt sein: Bei einer Auslagerung des Backups oder der Archivierung in die Cloud besteht kein Kontrollverlust. Die Daten werden innerhalb der eigenen Systeme verschlüsselt und erst verschlüsselt in der Cloud gespeichert. Der Code zur Entschlüsselung verbleibt damit immer bei Ihnen im Unternehmen. Sie haben große Datenmengen in Ihrem Betrieb? Auch das ist kein Problem. Das Backup in der Cloud funktioniert auch bei großen Datenmengen. Hier gibt es einen Prozess für die Initialsicherung, im weiteren Verlauf werden dann nur die geänderten Daten gesichert. Verschlüsselt natürlich.

Einfach ausprobieren oder Unterstützung einholen

Damit Ihre IT-Verantwortlichen Azure und die dazugehörigen Dienste einfach mal unverbindlich auszuprobieren können, bietet Microsoft einen kostenfreien Testzugang an: https://azure.microsoft.com/de-de/free/

Wer nicht gleich mit einem eigenen Zugang loslegen will, sondern sich an die Datensicherung in der Cloud erst langsam herantasten möchte, der kann sich von einem Microsoft-Partner beraten bzw. unterstützen lassen. Anbei eine Auswahl an qualifizierten Microsoft-Partnern mit einem speziellen Backup-Angebot:

  • Die Tec Networks GmbH bietet beispielsweise neben Beratung und Unterstützung zusätzlich einen kostenfreien Workshop an, um sich umfassend über die Möglichkeiten des Azure Backups zu informieren und die Migration vorzubereiten.
  • Die aConTech Enterprise IT-Solutions unterstützt Unternehmen bei der Planung, der Umsetzung und dem Betrieb ihrer Datensicherung. Die ersten 20 Kunden erhalten den ersten Monat Azure Backup kostenlos von acontech, außerdem 1,5 Stunden für die Einrichtung (für bis zu 10 Server mit einem Speichervolumen von bis zu 1 TB).
  • Der Microsoft Partner bestserv hat sich auf kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert. Er unterstützt bei der generellen Cloud-Transformation, beim Aufbau und der Integration von Microsoft Azure-Umgebungen mit Azure Backup sowie bei Überwachung und Management dieser Umgebungen. Das flexible bestserv CSP Lizenz- und Bereitstellungsmodell sorgt für eine monatliche Anpassung und Abrechnung der eingesetzten Lizenzen und Services mit MIcrosoft Azure.
  • Auch IT-Improvement konzentriert sich bei seinen Beratungs-, Implementierungs- und Management-Diensten speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen. Zur Einführung schenkt IT-Improvement seinen Kunden den ersten Monat Azure Backup für ein 1 Windows-Gerät mit einem Speichervolumen von max. 1 TB sowie 1,5 Arbeitsstunden für die Online-Beratung und Einrichtung.

Kommentar verfassen

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.