NEU: Mehrstufiges Sicherheitskonzept bietet umfassende Sicherheit und reduziert Komplexität

Kostenloser On-Demand-Webcast vom 05.02.2013
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
4 Views / Downloads  
In diesem Webcast stellen wir Ihnen die brandneue Lösung Endpoint Security for Business von Kaspersky vor. Damit können Sie Schadsoftware abwehren, Schwachstellen auffinden, Patches verteilen, mobile Geräte absichern und vieles mehr. Auch eine BYOD-Strategie lässt sich damit problemlos umsetzen. Peter Aicher von Kaspersky erläutert die Details in dieser kostenlosen Webcast-Aufzeichnung.

Die Aufgaben der IT-Security sind in den letzten Jahren deutlich schwieriger geworden. Reichte es früher aus, einen zentralen Virenschutz, eine Intrusion-Prevention-Lösung zu haben und anschließend den Netzperimeter mit Firewalls zu sichern, so kommt man damit alleine heute nicht mehr weit. IT-Manager müssen sich zusätzlich mit Themen wie Datenschutz/Verschlüsselung, der Kontrolle von Applikationen, der Sicherheit mobiler Endgeräte oder dem Aufspielen von Software-Patches auseinandersetzen – um nur einige zu nennen. Diese Komplexität ist nur schwer zu durchblicken.

In unserem Webcast vom 5. Februar stellen wir eine mehrstufige Lösung für den Schutz von Endgeräten vor, vor, die die ganze Bandbreite der Herausforderungen abdecken soll. Basis bzw. Kern ist ein Modul, das Malware-Schutz und eine Firewall für Workstations bereitstellt. Auf einer Ebene darüber erfolgt dann die Absicherung von Datei-Servern und mobilen Endgeräten, außerdem kommt hier die Kontrolle von Geräten, Applikationen und Web-Traffic dazu. Eine Komponente für das Management mobiler Geräte rundet das Angebot auf dieser Ebene ab.

Fortgeschrittenen Schutz bekommen Unternehmen auf der nächsten Stufe: Hier werden dann auch Themen wie Patch-Verwaltung, Schwachstellen-Management, Lizenzkontrolle oder Softwareupdates adressiert. Des Weiteren gehört auf dieser Ebene das Thema Datenschutz/Verschlüsselung dazu. Auf der höchsten Stufe werden die genannten Sicherheitslösungen dann noch durch Schutzmaßnahmen für Web-, Email- und Collaboration-Server abgerundet. Um alle Elemente effektiv zu verwalten, gibt es eine zentrale Management-Konsole.

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.