PRISM und die Folgen: Was Wirtschaftsspionage kann und wie Firmen sich davor schützen können

Kostenloser On-Demand-Webcast vom 20.08.2013
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
40 Views / Downloads  
Durch Edward Snowden ist publik geworden, dass die US-amerikanische National Security Agency systematisch und umfangreich Datenströme anzapft und auswertet. Das ist nicht wirklich neu, Spionage gibt es schon lange, sie arbeitet heute nur mit anderen Methoden. In unserem On-Demand Audio Webcast vom 20. August 2013 erläutert der Forensiker & Investigator Marko Rogge von der CONTURN AIG (Frankfurt am Main) Methoden der Cyberspione anhand von Beispielen aus der Praxis und zeigt auf, wie sich Unternehmen schützen können.

Spionage ist ein zugleich faszinierendes wie auch erschreckendes Thema. Filme wie die um den britischen Top-Agenten James Bond haben dazu beigetragen, das Thema zu romantisieren und zu verklären. Das hat sich spätestens durch die Enthüllungen des ehemaligen Geheimdienstlers Edward Snowden geändert. Sie zeigen, dass Spionage – wer auch immer der Verursacher sein mag - harte Realität ist. Viele Unternehmen verschließen sich dieser Erkenntnis jedoch und beschwichtigen sich stattdessen lieber damit, nicht wichtig genug zu sein, um ausgespäht zu werden – von wem auch immer.

In unserem Webcast wird der Forensiker & Investigator Marko Rogge das Thema Wirtschaftsspionage genauer unter die Lupe nehmen. Er wird unter anderem darlegen,welche Möglichkeiten Spione heute zur Verfügung stehen. Anhand von konkreten (aber anonymisierten) Beispielen wird er aufzeigen, wie leicht Unternehmen zum Opfer von Spionage werden können und wie die Angreifer vorgehen, um für sie interessante Daten abzuschöpfen.

Wir werden im Webcast aber auch Tipps geben, wie Sie erkennen können, ob Sie selbst vielleicht Opfer geworden sind. Außerdem geben wir Ihnen Hinweise zur Gegenwehr an die Hand. Wir sagen auch, was Sie tun sollten, wenn Sie den konkreten Verdacht haben, ausspioniert zu werden. Moderiert wird die Veranstaltung von Martin Seiler von Heise Business Services, ermöglicht wird sie durch die freundliche Unterstützung von Kaspersky Labs.

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.