Private Cloud – so nutzen Sie Ihre RZ-Ressourcen effektiv, kostensparend und dynamisch

Kostenloser On-Demand-Webcast vom 19.09.2013
0 Bewertungen
1
5
0
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Kommentare  
22 Views / Downloads  
Private-Cloud-Umgebungen ermöglichen die optimale Nutzung von Rechenzentrums-Ressourcen, ohne die Probleme öffentlicher Cloud-Angebote wie mangelnde Datensicherheit oder Bandbreitenbeschränkungen aufzuweisen. Wir zeigen Ihnen in unserem On-Demand-Audio-Webcast, wie Sie mithilfe der FlexPod-Lösungen von NetApp und Cisco Systems auf Basis von Microsoft-Technologie schnell und problemlos eine eigene Private Cloud in Betrieb nehmen.

In einer Private Cloud stellen Rechenzentren Ressourcen virtualisiert als Infrastructure as a Service (IaaS) oder Platform as a Service (PaaS) zur Verfügung. Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch Virtualisierung lässt sich die RZ-Infrastruktur effizienter, flexibler und kostengünstiger betreiben. Seit einiger Zeit positioniert sich Microsoft mit Windows Server und System Center 2012 als Alternative zu VMware, wenn es um den Aufbau einer Private-Cloud-Infrastruktur geht.

In unserem Webcast zeigen wir Ihnen, wie die FlexPod-Lösungen von NetApp und Cisco Systems das Design und die Einrichtung von neuen Applikationsumgebungen im Rechenzentrum erleichtern und damit den Zeitraum bis zur Inbetriebnahme einer Microsoft Private Cloud erheblich reduzieren. Die FlexPod-Lösungen sind in verschiedenen Größen und Ausführungen für unterschiedliche Anwendungen erhältlich und bestehen im Kern aus den FAS-Storage-Produkten von NetApp sowie den UCS-Servern - unterstützt durch Intel® Xeon® Prozessoren - und Nexus-Switches von Cisco Systems.

Erfahren Sie unter anderem:

  • Wie FlexPod aufgebaut ist.
  • Welche Komponenten zur FlexPod-Plattform gehören.
  • Wie das FlexPod-Design für eine Microsoft-Private-Cloud-Infrastruktur aussieht.
  • Wie sich der Switch Nexus 1000v von Cisco als virtualisierte Komponente für Hyper-V verwenden lässt.

Die Sprecher sind Sebastian Geisler von NetApp und Christian Hasse von Cisco Systems. Moderiert wird der Webcast von Martin Seiler, Heise Business Services.

Intel, das Intel Logo, Xeon, und Xeon Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

LOGIN für heise Business Services

Sie haben noch keinen Account?
Hier registrieren und informieren.